Die Reise beginnt, wenn du stehenbleibst. Das Sehen beginnt, wenn du die Augen schließt. Das Hören beginnt, wenn du schweigst. Finden kannst du dich Selbst, und du wirst überrascht sein, wer du bist. Ich wünsche Dir eine wundervolle Reise. (Verfasser unbekannt)

EMDR - eine von vielen Therapiemethoden

Die Kunst, sich selbst zu entdecken!

EMDR Therapie

Was ist das Problem?

Was soll anders sein?

Wie soll es sein?

Wie komme ich dahin?

Mein Reisegepäck sieht für Sie keine seitenlangen Fragebögen zum Ausfüllen vor! Genau so wenig habe ich die „Erfolgspille“,„das Erfolgsrezept“ oder „DIE Methode“ im Gepäck, ich werde Ihnen auch nicht sagen, was Richtig und Falsch ist! Bei mir gibt es „Hilfe zur Selbsthilfe!“.

Das Wesentlich für sie Kurz und Knapp:

EMDR Therapie Kreativtherapie
  • Es kommen eine Vielzahl von Strategien, Techniken und Werkzeuge zum Einsatz, welche ganz unterschiedlichen therapeutischen Ausrichtungen entspringen.
  • Ich kombiniere altbewährte Methoden mit neuesten Erkenntnissen und Ansätzen der Psychologie, Psychotherapie.
  • Zum Beispiel verbinde ich die kognitive Ebene mit systemischen und kreativen Techniken.
  • Als sogenannter „Turbo“ innerhalb der Therapie greife ich auf die EMDR Behandlung zurück.
  • Die Anwendung der Hypnotherapie ermöglicht mir darüber hinaus eine weitere enorme Vertiefung in meiner Arbeit.
  • Unter dem Aspekt „Hilfe zur Selbsthilfe“ gebe ich Ihnen einen Werkzeugkoffer für zu Hause mit in die Hand.

Mein Methodenkoffer für Sie

Gesprächstherapie nach Rogers – klientenzentriert, lösungsorientiert

EMDR Therapie Gesprächstherapie

„Keiner weiß besser, was ihm gut tut und für ihn notwendig ist, als der Betroffene selbst. Wir können einander also nicht beibringen, was für uns gut ist. Nicht mit noch so ausgeklügelten Techniken. Aber wir können einander dabei unterstützen, es selbst herauszufinden.“(Schmid, Peter F.: Der Personenzentrierte Ansatz Carl R. Rogers;)Es geht um: Empathie – Wertschätzung - Echtheit

Sie als Mensch stehen im Mittelpunkt der Betrachtung und nicht das Problem. Sie haben viel Zeit und Raum, um zu sprechen. Ich versuche gemeinsam mit ihnen mich dem Problem zu nähern, es zu beschreiben und die dazugehörigen Gefühle herauszufinden. Dabei sollen Sie sich selber über ihre Gefühle klar werden, offen und frei darüber sprechen, auch wenn sie negativ sind!

Kognitive Verhaltenstherapie

Sie geht davon aus, dass unsere Gefühle durch unser Denken entstehen. Bewerten wir eine Situation als beängstigend oder ärgerlich, dann fühlen wir uns auch ängstlich oder ärgerlich. „Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge!“ (Epiktet) In der Verhaltenstherapie geht es darum, sich über seine Gedanken klar zu werten, Einstellungen und Erwartungen zu hinterfragen. Ziel ist es, nicht zutreffende und belastende Überzeugungen aufzudecken und zu verändern- Überzeugungen wie :„Ich bin nicht gut genug.“, „Das schaffe ich nicht.“, „Die Anderen können mich nicht leiden.“...

Hypnosetherapie/Katathymes Bilderleben

Weder Schlaf noch Bewusstlosigkeit - „Man muss nicht daran glauben – man muss sich darauf einlassen!”

EMDR Therapie Hypnose

Hypnose ist ein besonderer Zustand des Bewusstseins, in dem es möglich wird, die innere Haltung von sich aus oder durch Anleitung–durch Suggestion-zu verändern. Es wird dabei mit Trancezuständen gearbeitet und das Unbewusste als eine Art Kraftquelle für Problemlösungen genutzt. Dabei konzentrieren sich Denken, Fühlen, Vorstellen und Empfinden auf die Innenwelt, auf ihr Thema und auf Ihre Ressourcen. Die äußere Realität tritt für sie in den Hintergrund. Während der hypnotischen Trance haben Sie die volle Kontrolle über sich, sie sind sich seiner selbst und der Vorgänge, die ablaufen, durchaus bewusst. Auch können sie sich hinterher daran erinnern, was sie in der Sitzung erlebt haben. Ich sehe Sie dabei als Kooperationspartner und aktiven Gestalter ihres Trance-Prozesses. Es geht nicht darum, Sie zu manipulieren, sondern ihnen die Möglichkeiten zu eröffnen, verborgene Fähigkeiten nutzbar zu machen, versteckte Kraftquellen zu aktivieren, Heilungsprozesse anzustoßen oder positive Gedankenmuster hervorzubringen!

Für viele stressbedingte Störungen ist es hilfreich, Entspannungsverfahren einzusetzen bzw zu erlernen. Dazu zählen:

  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelrelaxation

EMDR

Steht für Eye Movement Desensitiziation and Reprocessing – auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegungen-entwickelt von Dr. Francine Shapiro 1987 (USA).

In Deutschland wird EMDR etwa seit 1991 angewendet und mittlerweile ist die Wirksamkeit durch zahlreiche Studien belegt. Es ist ein Verfahren der modernen Traumatherapie, wird aber heutzutage auch bei anderen Problemen eingesetzt, ich habe sehr gute Erfahrungen bei Ängsten, Zwängen, emotionalen Belastungen und auch bei der Therapie von Essstörungen gemacht.

Zentrales Element von EMDR ist die bilaterale Stimulierung durch Augenbewegungen. Dadurch wird das Gehirn unterstützt, belastende Ereignisse, aufdrängende Gefühle und vorherrschende Körpersymptome nach zu verarbeiten. Die rechte und linke Hälfte des Gehirns kann neue neuronale Verbindungen schaffen, damit Ressourcen offenlegen und neue Energien mobilisieren.

Bei dieser sehr effektiven aber auch tiefen Methode reichen häufig wenige Termine um eine spürbare Verbesserung zu erreichen!

Systemische Aufstellungs-und Darstellungsarbeit

Die Aufstellungs-und Darstellungsarbeit nutzt so klar wie kein anderer Weg die alte Weisheit „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“.

EMDR Therapie Systemische Aufstellungs-und Darsellungsarbeit

Die systemische Therapie betrachtet nicht die einzelne Person sondern das gesamte System von Familie, Organisation, sozialem Netzwerk, Arbeit, innere Teamanteile, Beziehungsstrukturen und deren Dynamik. Sie richtet sich auf das Verhalten aller Beteiligten in einem System und zielt auf die Erkenntnis und Veränderung der Beziehungsmuster sowie auf die Entwicklung neuer Sichtweisen und Lösungen. Das Grundprinzip der Aufstellungen ist, strukturelle, soziale und emotionale Zusammenhänge räumlich und bildlich zu erfassen. Aufstellungsarbeit gewährt uns „den Blick von oben“–so kommen verborgene Dynamiken in Systemen ans Licht und in Bewegung. Ich arbeite mit Aufstellungen im Einzelsetting! Als Stellvertreter dienen verschiedene Figuren; Steine oder andere Darstellungsmittel.

Psychologische Symbolarbeit

EMDR Therapie Symbolarbeit

Arbeit mit Symbolen – als Methode der Intervention in Therapie, Beratung und in der Praxis.Ein Symbol als Dolmetscher, wo Sprache zum Verstehen und zur Klärung nicht ausreicht, wenn uns die Worte fehlen, wo es vielleicht gar keine Worte gibt. Das Symbol wird zum Vermittler, es ermöglicht eine sinnvolle Distanz zu Gefühlen, Gedanken, Situationen, Erfahrungen oder Körperwahrnehmungen- sprich: zu sich selbst – zu wahren! Und das Vermindert wiederum die Angst. Alles kann zu einem Symbol werden, wenn es mit Emotionen besetzt wird: Bilder-Karten-Fotos-Figuren-Steine….Die Verbindung zwischen Denken-Handeln-Emotion wird erreicht. Ein wichtiger therapeutischer Baustein im Selbsterfahrungsprozess – spielerisch, kreativ, angsthemmend.

Tapping-Technik

Eine kurze multisensorische emotionale Intervention Sie ist ein Verfahren aus der Energetischen Psychologie, bei dem durch das Tappen, sprich „Klopfen“, auf bestimmte Akupunkturpunkte unangenehme psychische Zustände beseitigt werden können. Durch sensorische Stimulierung werden die Ebenen Gedanken-Gefühle-Körper berührt und neu integriert. Die einzige Voraussetzung dafür ist Ihre Bereitschaft zum „Zulassen“ und „Annehmen“ – auch hierbei spielt die (Ihre) Angst eine große Rolle. Diese Methode ist leicht erlernbar, schnell einsetzbar, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene, es sind keinerlei Hilfsmittel nötig. Deshalb eine Methode aus meinem Werkzeugkasten für Sie für zu Hause! Sie werden sie schätzen lernen.

Palmtherapie – das Mittel für Phobien & Ängste

EMDR Therapie Palmtherapie

Erfunden wurde die Palmtherapie von Dr. Moshe Zwang, Professor der Naturmedizin. Palmtherapie bedeutet Heilung über die Hände-Ängste auflösen, Denkmuster verändern. Auch hierbei geht es um Stimulierung von bestimmten Bereichen, sprich Punkten der Handinnenflächen. Dr. Zwang ging davon aus, dass die verschiedenen Bereiche des Gehirns in den Händen repräsentiert werden. Dadurch ist es möglich, durch diese gezielte Stimulierung in den Handinnenflächen auf das Gehirn und das Nervensystem einzuwirken.

Bei dieser unkomplizierten, schnellen Methode gilt: „Manche Dinge sind zu einfach um sie zu begreifen!“. Im wahrsten Sinne des Worts „Nehmen Sie Ihre Ängste in die eigenen Hände!“, deshalb ist auch die Palmtherapie Bestandteil meines Werkzeugkastens für Sie für zu Hause.